Tir un arc

Allgemein: Der Bogenschuß

Dies ist quasi die Grundform des Schießens.

 

Jeder Bouleakteur sollte bemüht sein, diese Methode, diesen Schußstil anzuwenden.

 

Es ist dies eine sehr elegante Form des Schießens, die auch auf das jeweilige (Bewegungs-)Talent des Akteurs hindeutet. Aber auch andere Talente des Akteurs werden beleuchtet, so u.a. seine exakte Einschätzung der Dimensionen "Tiefe" und "Höhe".

 

Es ist ein schwieriger Schuß, der wenig forciert einen gleichmäßigen Armschwung erfordert, der insgesamt sehr gefühlvoll gespielt wird.

 

Nach verlassen der Hand gewinnt die Kugel noch an Höhe, beschreibt dabei einen Bogen und senkt sich dann ab auf den Widerpart.

 

Die Höhe des Bogen/der Parabel ist dabei abhängig von der Entfernung der Gegnerkugel sowie dem mehr oder weniger "schnell und kraftvoll" ausgeführten Armschwung.

 

Je höher die Flugkurve (der Bogen/die Parabel) desto steiler fällt die Schußkugel dem Ziel entgegen.

 

Die Schußkugel trifft - bei gelungener Ausführung - die Gegnerkugel in der ober Hälfte bzw. im oberen Viertel.

 

Dieser Schußstil kann auf jedem Gelände und bei jeder Witterung eingesetzt werden.