Definitionen

"Training"

Unter Training wird der zielgerichtete, geplante, möglichst individuelle, kontrollierte und langfristige Prozeß mit dem Ziel verstanden, die komplexe sportliche Leistungsfähigkeit zu erhalten, zu steigern oder wiederherzustellen.

Training auf unterschiedlichen Ebenen bzw. Leistungsniveaus

  • Im Schulsport
  • Im Freizeitsport
  • Im Breitensport
  • Im Wettkampfsport
  • Im Leistungssport
  • Im Profisport

Training mit unterschiedlichen Zielsetzungen

  • Erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen ► Leistungssteigerung
  • Gesundheitliches Wohlbefinden ► Prävention
  • Wiederherstellung sportlicher Leistungsfähigkeit ► Rehabilitation

Training aus Sicht des Trainierenden

  • Entwicklung von Willenseigenschaften und der Bereitschaft zu Anstrengung und Konzentration
  • Entwicklung geistiger Leistungsfähigkeit
  • Entwicklung allgemeiner und spezieller konditioneller Fähigkeiten
  • Entwicklung allgemeiner und spezieller koordinativer Fähigkeiten

 

Merke:

Niemals kann auf einem Minimum an Basis (=Grundlagentraining) ein Maximum an Leistung aufgebaut werden; GLT bedeutet: perspektivisch denken und handeln ("auf Vorrat" arbeiten).

Training aus Sicht des Trainers

  • Berücksichtigung individueller bzw. spezifischer Zielsetzungen und Niveauebenen
  • Den jeweils gegebenen Leistungsstand der Trainierenden möglichst genau feststellen (Ist-Diagnose)
  • Ausgehend von den erkannten "Stärken" und "Schwächen" realistische Trainingsziele bestimmen
  • Vorgehen zum Erreichen dieser Trainingsziele planen
  • Geplantes in konkrete praktische Trainingsarbeit umsetzen (Trainingsdurchführung)
  • Erfolge/Teilerfolge/Mißerfolge des durchgeführten Trainings kontrollieren
  • Ursachen für Erfolge/Teilerfolge/Mißerfolge herausfinden
  • Alle erwähnten Teilschritte evtl. modifizieren bzw. von Neuem planen (Beibehalten, Erweitern, Verändern)

 

Merke:

Es können nicht immer gleichzeitig alle für die Leistung wichtigen Fähigkeiten im gleichen Umfang, mit gleicher Intensität und gleicher Wirksamkeit trainiert werden!

Fähigkeiten in unserer Sportart, die es gilt zu trainieren!

  • Allgemeine Kraftfähigkeiten (Verbesserung der individuellen muskulären Bedingungen, Steigerung der Belastbarkeit, Schnellkraft)
  • Allgemeine und spezielle Ausdauerfähigkeiten (Ermüdungswiderstandsfähigkeit, Erholungsfähigkeit)
  • Allgemeine Schnelligkeitsfähigkeiten (Bewegungsschnelligkeit, Schnelligkeitsausdauer)
  • Allgemeine und spezielle Fähigkeiten bzgl. der Beweglichkeit
  • Koordinative Fähigkeiten in unserer Sportart:
  • (Räumliche) Orientierungsfähigkeit
  • Differenzierungsfähigkeit
  • Kopplungsfähigkeit
  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Rhythmusfähigkeit (Rhythmisierungsfähigkeit)
  • Reaktionsfähigkeit
  • Umstellungsfähigkeit

Symbiose: Trainer - Spieler

Erfolgreiches Training für Pétanque-Spieler:

  • Persönliches Gespräch über „Ist-Zustand“
  • Formulierung persönlicher Zielsetzungen
  • Feststellen des tatsächlichen Leistungsstandes
  • Feststellen der „Stärken“ und „Schwächen“
  • Formulieren: „Stärken ausbauen“ und „Schwächen mindern“
  • Zeitfenster für die Trainingsabschnitte festlegen
  • Formulierung: Wie erreichen wir die festgelegten Ziele
  • Formulierung: Mit was / wodurch erreichen wir diese Ziele
  • Umsetzung und gelegentliche Tests
  • Erfolge protokollieren